42. Generalversammlung

ZeitungGeneralversammlung des Tennisclub Ruswil
Mutationen im Vorstand und Spiko
Die diesjährige Generalversammlung verlief wie gewohnt sehr speditiv. Der TC Ruswil kann auf ein in ruhigen Bahnen verlaufenes Vereinsjahr zurückblicken. Höhepunkt des Abends war die Wahl von zwei neuen Vorstandsmitgliedern.


Am 26. Januar 2018 begrüsste der Präsident Markus Tanner gegen 80 TCR-Mitglieder im Saal des Gasthof Rössli, Ruswil zur 42. Generalversammlung. Nach dem Nachtessen begann der offizielle Teil. In seinem Jahresbericht erwähnte der Präsident die wichtigsten Anlässe des vergangenen Jahres. Besonders hervorgehoben hat er den Valiant – Cup, dem wiederum sportlich wie auch finanziell ein grosser Erfolg beschieden war. Im Weiteren erwähnte er die geänderten Reservationsmöglichkeiten in der Mehrzweckhalle. Diese ist neu im Besitz der Gemeinde Ruswil. Auch die Mitgliederzahl ist im vergangenen Vereinsjahr wiederum angestiegen. Dies ist sehr erfreulich, sieht es doch bei anderen Tennisclubs eher umgekehrt aus. Spikochef Herbert Zumbühl orientierte über die sportlichen Ereignisse. Das Zetteliturnier anlässlich der Saisoneröffnung gewannen Gery Häfliger und Kuno Müller gemeinsam. Am Valiant – Cup 2017 brillierte Regina Buholzer mit dem Turniersieg. Die Interclub-Meisterschaft bestritten 9 Mannschaften. Vier Mannschaften erreichten die Aufstiegsspiele. Diese wurden jedoch alle verloren. Absteiger gibt es keine, so dass alle Mannschaften in der kommenden Saison wieder in der gleichen Liga antreten. Die Doppelmeisterschaften wurden von Regina Buholzer und Mariette Herzog, sowie Didier Tanner und Marco Borghi gewonnen. Am Rottal-Cup 2017 in Ruswil schwang wiederum Triengen obenauf. In der Einzelmeisterschaft bestätigten Daniela Caluori und Walter Limacher ihre Vorjahressiege. Im Weiteren erwähnte er den Coci-Cup mit dem Sieger Leon Emmenegger und den Merlot-Cup mit dem Gewinner Michael Emmenegger. Mit dem Plauschturnier in der Mehrzweckhalle, gewonnen von Kuno Müller, wurde das Jahr 2017 sportlich abgeschlossen. Über die Juniorenabteilung berichtete anstelle von Doris Willi Andrea Halm. 37 Kinder und Jugendliche haben den Sommerkurs regelmässig besucht und das Leiterteam ganz schön gefordert. Am Abschlussturnier des Tennisunterrichts konnten die Kinder und Jugendlichen ihre gelernten Künste zeigen. In vier Kategorien wurde um die begehrten Pokale gekämpft. Das 1. Sommer-Tennis-Camp war ein voller Erfolg. Bei schönstem Wetter erlebten die 25 Kinder und 8 Leiter Tennis, Spiel, Freundschaft und Kondition. Das Strahlen in den Augen der Teilnehmer bestätigte, dass alles richtig gemacht wurde. Das 2. Tennis-Camp wird vom 13. – 17. Aug. 2018 durchgeführt. Andrea Halm bedankt sich zum Schluss ihres Berichts beim ganzen Leiterteam und den diversen Sponsoren für den Einsatz und die Unterstützung zum Wohle der Tennisjugend. Die Kassierin Ruth Kiener konnte den Anwesenden eine positive Kassenrechnung präsentieren, die von den beiden Revisoren Christine Bucheli und Martin Dahinden in Ausübung ihres Amtes gewissenhaft geprüft wurde. Der Präsident gab noch die Ein- und Austritte bekannt. Unter dem Traktandum Wahlen wurde der Präsident Markus Tanner unter Verdankung seines immensen Einsatzes mit grossem Applaus wieder gewählt. Da mit Ruth Kiener und Doris Willi zwei Demissionen zu verzeichnen waren, mussten diese ersetzt werden. Einstimmig und mit grossem Applaus wurden Michael Stirnimann als Kassier und Andrea Halm als Jugendverantwortliche neu in den Vorstand gewählt. Auch die übrigen Vorstandsmitglieder Tina Erni, Herbert Zumbühl und René Koch wurden mit Beifall bestätigt. Für den abtretenden Martin Dahinden wird neu Aline Geisseler zusammen mit Christine Bucheli die Rechnung revidieren. In der Spiko demissionierten Heidi Bussmann, Doris Willi, Michael Stirnimann und Thomas Buholzer. Sie werden ersetzt durch Maria Monegat, Richard Brandenberger und Alexander Heinzer. Der Antrag vom Vorstand, dass über 75-jährige Mitglieder den gleichen Mitgliederbeitrag wie Junioren bezahlen, wurde einstimmig gutgeheissen. Herbert Zumbühl orientierte noch über das Jahresprogramm 2018. Speziell erwähnte er, dass mangels Interesse der Merlot-Cup nicht mehr durchgeführt und dafür die Forderungsliste wieder attraktiver gestaltet wird. Unter dem Traktandum Ehrungen wurden die Vorstandsmitglieder Ruth Kiener und Doris Willi, sowie Spiko-Mitglied Heidi Bussmann mit dem besten Dank für die geleisteten Dienste verabschiedet. Zum Abschluss dankte der Präsident diversen Personen, die im vergangenen Vereinsjahr durch einen ausserordentlichen Einsatz glänzten. Beim anschliessenden gemütlichen Teil wurde bereits mehrmals auf die kommende Tennissaison angestossen.